27. Eigentlich müssten afrikanische Staaten stets zwei Präsidenten haben, alternierend, obwohl gleichzeitig, doch einmal der oder dann die mit Stichentscheid.



Die zwei Personen an der Spitze hätten eine Frau und ein Mann zu sein – gewählt auf 5 Jahre.


Das klingt wohl revolutionär, doch es könnte einmal versucht werden. Wir haben momentan zwei Regierungen mit einem Doppelpräsidenten in Kenya und Zimbabwe. Doch das kann es wohl noch nicht sein, denn wir haben eine Verdoppelung der Ministerien und der Privilegien.


In Liberia mit einer Frau an der Spitze sieht die Zukunft realistischer aus.