Volle Kirchen in Afrika

Volle Kirchen in Afrika

Die afrikanischen Gläubigen stehen in einem Spannungsfeld zwischen Christentum und den traditionellen afrikanischen Religionen. Erstaunte Europäer begegnen in Afrika einem lebendigen, dynamischen Christentum, das oft unverkennbare eigene Formen annimmt. Professorin Christine Lienemann und der Publizist und Priester Al Imfeld sprechen über das breite Spektrum verschiedener Kirchen in Afrika.

SF WISSEN vom 23.06.2002  um 00:00 Uhr