An der Quelle

An der Quelle

ein giftgedicht

 

wisst ihr
quellen waren einst was ROOTS
ich bin geboren
wisst ihr
aus der quelle
wisst ihr
zu einer zeit
da quellen keusch und sauber waren
wisst ihr
und geschwärmt es wurde
aus der braunen erde live dirket
wisst ihr
die quelle sauber überall
im lesebuch der schule
begreift ihr
das war an der quelle
im unterricht der kirche
direkt aus jesu herz
die quelle floss
seht ihr
an der quelle
im schulhaus unter guisans bild
eine saubere rütli quelle
dass ihr es ewig wisst
die quelle
und dennoch
warun wohl
wurde bald nach dem krieg
das chemiewerk gebaut
auf die quelle
wisst ihr
auf die quelle

so wurden alle quellen
in dieser braun-roten verlogenheit
orte zum pissen
und gepisst wurde gar viel
in diese quellen
heute ist das pissoir wohl
der ort von wo
der seich dieser welt
entspringt
eine quelle
die neue quelle
des lebens
mist und shit
jauche piss

und einige
die weinen
ewige sentimentalisten
wenige die
an quellen
pilgern

ob am ganges oder an der reuss
alle pilgern
hin zum dreck
heilbetend mit geschlossnen blicken

seid ehrlich realistisch
an einer quelle
vitriol gespiessen
weil
eine quelle speist die andere
hier wie anderswo
nicht anders
ob hier
am nil am mississippi
alle quellen heute
beginnen
nicht bei gott
nicht im paradies
nein, als sickergruben
ob von oben oder unten
alle
selbst die tränen gottes
die von maria erst recht
sind tropfen voller gift
von kosmischen bis urnerischen
sickerquellen
- wisst ihr das? -

***
al imfeld©
21. 6. 1995